Umwelt

Der Krieg im Knochenmark der Kinder von Tschernobyl

23.03.11 - Herbert Buchta, Tiermediziner aus dem Siegerland, hielt auf der Montagsdemonstration am 21. März in Siegen einen viel beachteten Redebeitrag. Er begann mit den Worten: 

"Ich möchte mit zwei Zitaten beginnen, zwei Standpunkten, die für mich deutlicher als jederlange Kommentar zum Ausdruck bringen, worum es in diesen Tagen eigentlich geht. Einmal Frau Irina Gruschewaja von der Stiftung 'Den Kindern von Tschernobyl'. Sie sagte (bei Maybritt Illner): 'Atomkraft, das ist Krieg gegen die Spezies Mensch. Und dieser Krieg verläuft im Knochenmark der Kinder von Tschernobyl... Die Atomkraft ist nicht kompatibel mit dem Menschenleben per se, ... aber: die Atomkraft verträgt keine Wahrheit.'

Und dann war da noch die Bemerkung eines Herrn Villis, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender von EnBW, der vor ein paar Tagen vor laufenden Kameras schon wieder frohlockte: 'In drei Monaten, nach dem Moratorium, wird ein neues Spiel gespielt!' Das klingt nicht nur wie eine Drohung, das ist auch eine. Oder wie anders ist das zu verstehen, als dass die Riege der Energiemonopole in drei Monaten genauso weiterzumachen gedenkt wie bisher? Und drohen gleich einmal damit, ihre laufenden Förderbeiträge für regenerative Energien für die Dauer des Moratoriums einzustellen.

Einmal unterstellt, dass der Herr von EnBW ein grundsätzlich halbwegs vernunftbegabtes Wesen ist, so lässt das doch nur den Schluss zu, dass es in dieser Debatte gar nicht um vernünftige Argumente geht, als vielmehr um blanke und sehr unterschiedliche Interessen: Hier das berechtigte Bedürfnis der breiten Bevölkerungsmehrheit nach körperlicher Unversehrtheit, Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, nach Lebensqualität im wahrsten Sinn des Wortes - für uns, aber auch für die nachfolgenden Generationen; dort das ganz offensichtlich völlig kompromisslose Streben des Monopolkapitals und seiner Handlanger nach maximalen Profiten um jeden Preis ..."

Der gesamte Redebeitrag ist zu lesen auf der homepage von "atomausstieg-siegerland.de".