International

06.04.11 - Nato weitet Luftangriffe gegen Libyen aus

Der französische Außenminister Alain Juppe rechtfertigte Opfer der Luftangriffe unter den Aufständischen damit, dass die Situation in Libyen für die Piloten der NATO "immer komplizierter" werde und es schwierig sei, zwischen Gaddafis Truppen und den Aufständischen zu unterscheiden. Die stellvertretende NATO-Sprecherin Carmen Romero erklärte, dass die NATO ihre Luftangriffe "mit größter Behutsamkeit" plane. Sie würden zugleich erheblich ausgeweitet. Am Montag habe die NATO 137 Einsätze geflogen, am Dienstag 186 und für den heutigen Mittwoch sind 198 Flüge geplant.