Umwelt

11.04.11 - Evakuierungszone um Fukushima ausgedehnt

Nach wachsenden Protesten und entsprechenden Forderungen will die japanische Regierung nun die Evakuierungszone um den zerstörten Reaktorkomplex Fukushima 1 doch ausweiten. Allerdings nur von bisher 20 auf einen Umkreis von 30 Kilometern und erst innerhalb eines Monats. Die Umweltorganisation Greenpeace hatte in einer Distanz von 60 Kilometern noch gefährlich hohe Radioaktivität im Boden gemessen. Durch ein erneutes schweres Erdbeben wurde heute die Stromversorgung in Fukushima teilweise wieder unterbrochen.