Umwelt

Anti-AKW-Bewegung in Deutschland protestiert gegen Verhaftungen in Japan

11.04.11 - Die folgende Solidaritätserklärung an die "National Railway Motive Power Union of CHIBA" (siehe "rf-news" vom 7.4.) verabschiedete die Frühjahrskonferenz der Anti-Atom-Bewegung in Deutschland am 10. April in Kassel:

"Brüder und Schwestern in Japan,

mit Hochachtung verfolgen wir euren mutigen Kampf ums Überleben und fühlen uns verbunden in einem internationalen Kampf um ein für allemal Atomkraftwerke und Atomwaffen abzuschaffen. Wir sind einig, diejenigen fortzujagen, die für den Bau und Betrieb von Atomanlagen eintreten und damit nur ihre kapitalistischen Interessen auf Kosten der Menschen verfolgen.

Wir protestieren gegen die Kriminalisierung eures berechtigten Protestes.

Wir versprechen euch, unsere ganze Kraft einzusetzen, um die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen weltweit mit der gebotenen Härte durchzusetzen."