Umwelt

Solidaritätserklärung zur Verhaftung von Aktivisten gegen Atomkraftwerke

Chemnitz (Korrespondenz), 15.04.11: Die Mahnwache und Montagsdemonstration Chemnitz hat mit rund 200 Teilnehmern einstimmig bei einer Enthaltung folgende Solidaritätserklärung verabschiedet und an das "Komitee für Internationale Arbeitersolidarität" der japanischen Gewerkschaft "Doro-Chiba" (doro-chiba-international@auone.jp) und in den Sprachen deutsch, englisch und japanisch gesandt:

"Die Mahnwache und Montagsdemonstration Chemnitz spricht euch ihre volle Solidarität im Kampf um die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen aus.
Dafür demonstrieren wir auch seit fünf Wochen jeden Montag, so wie in 700 anderen Städten in Deutschland. Es gibt Alternativen mit regenerativer Energie zu dieser lebensbedrohenden Technik. 

Es ist empörend, wenn gerade euer berechtigter Widerstand jetzt kriminalisiert werden soll. Wir protestieren entschieden dagegen bei der japanischen Regierung. Wir wissen, dass wir selbst aktiv werden müssen und werden in dem Sinne an eurer Seite stehen.

Wir wünschen euch alles Gute in dieser für euch besonders schweren Zeit.
In tiefer Anteilnahme und Verbundenheit."