International

19.04.11 - 200.000 fordern in Jemen Präsidenten-Rücktritt

Im Jemen demonstrierten am Sonntag in der Hauptstadt Sanaa sowie in Taes jeweils über 100.000 Menschen für den Rücktritt von Präsident Ali Abdullah Saleh und aus Empörung über seine frauenfeindlichen Äußerungen. Weitere Zehntausende gingen in den Städten Ibb, Aden und Schabwa auf die Straße. Frauen und Männer demonstrierten gemeinsam, was nach Meinung des Präsidenten gegen islamisches Recht verstößt. Bei den Demonstrationen in der Hauptstadt wurden an die 1.000 Menschen durch den Einsatz von Tränengas und Schusswaffen verletzt. Seit Beginn der Proteste Ende Januar wurden durch das gewaltsame Vorgehen der Regierung 120 Menschen getötet.