International

21.04.11 - Bolivien: 11 Prozent mehr nach 14-Tage-Streik

Nach einem zweiwöchigen Streik mit Straßensperren und Demonstrationen hat der Gewerkschaftsdachverband COB in Bolivien eine 11-prozentige Lohnerhöhung für Lehrer und Beschäftigte im Gesundheitswesen durchgesetzt. Die Gewerkschaften hatten wegen der hohen Preissteigerungen ursprünglich 15 Prozent gefordert, die Regierung Morales nur zehn Prozent mehr geboten. Schon im Februar war es zu einem Generalstreik wegen steigender Lebensmittel- und Energiepreise gekommen.