Politik

Solidarität mit Gerd Pfisterer

30.04.11 - Gerd Pfisterer, Betriebsratsvorsitzender von HSP Dortmund, Marxist-Leninist und Moderator der Montagsdemo Dortmund, erhielt vor zwei Wochen faschistische Morddrohungen (wir berichteten).

Seither gingen von vielen Seiten antifaschistische Solidaritätsbekundungen ein. Hier ein Brief von Betriebsräten von Johnson Controls Bochum:

"Lieber Gerd,
Wir möchten dir hiermit unserer solidarischen Grüße übermitteln. Die verurteilen auf das Schärfste die feigen faschistischen Angriffe gegen dich. Wir haben dich als mutigen, selbstlosen und aktiven Gewerkschafter kennengelernt. Du trittst für eine bessere Gesellschaft ein. Wir Arbeiterinnen und Arbeiter brauchen solche Menschen wie dich. Die Geschichte zeigt, dass gerade solche Leute Angriffsziel der Nazis sind. Wir werden diesen Fall breit bekannt machen, und weiter die Solidarität organisieren. Alle faschistischen Parteien und Organisationen müssen verboten werden. Wie wir dich kennen, wirst du dich nicht unterkriegen lassen.
Liebe und solidarische Grüße
Dietmar Kupfer (BR-Vorsitzender Johnson Controls Bochum)
Ralf Thieleke (Stellvertretender BR-Vorsitzender)

 

mehr Infos unter gerdpfisterer.mlpd.de (ohne www)