International

02.04.11 - Israel: DB-Tochter steigt aus Bahnprojekt aus

Die Deutsche-Bahn-Tochter DBI steigt aus dem Projekt zum Bau einer Schnellzugstrecke zwischen Tel Aviv und Jerusalem aus. Es gibt massive Proteste vor allem im palästinensischen Westjordanland dagegen, da die Hochgeschwindigkeits-Trasse sechs Kilometer weit durch das Autonomiegebiet führen soll. Sie wird offiziell 1,2 Milliarden Euro kosten und soll spätestens 2017 Tel Aviv und Jerusalem in nur 28 Minuten miteinander verbinden. Die DBI hat Israel Railways angeblich bei der Elektrifizierung der Strecke beraten und Studien zu den Höhenprofilen erstellt.