Politik

13.05.11 - Kretschmann will "S 21" an SPD übergeben

Nach seiner Wahl zum baden-württembergischen Ministerpräsidenten meinte Winfried Kretschmann (Grüne), er sehe seine Aufgabe nicht darin, zu polarisieren, vielmehr wolle seine Regierung "die Gesellschaft zusammenführen". Dazu wurde jetzt eigens Gisela Erler (SPD) als "Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung" eingesetzt. Zu "Stuttgart 21" meinte Kretschmann, es sei durchaus vorstellbar, dass dieses Projekt, sollte es entgegen den grünen Hoffnungen doch verwirklicht werden, in ein anderes Ressort wechsle: "Es ist ja besser, es macht dann jemand, der davon auch überzeugt ist (...)."