Politik

14.05.11 - Am 3. September: "Dortmund stellt sich quer!"

Schon zum siebten Mal rufen Faschisten europaweit für den 3. September zu einem "Nationalen Antikriegstag" in Dortmund auf. Dagegen hat sich ein breites Bündnis gebildet, das den faschistischen Aufmarsch unter anderem mit Protesten und Blockaden verhindern will. In einem Aufruf, der auch vom Kreisverband der MLPD Dortmund-Schwerte-Unna unterzeichnet wurde, heißt es: "Wir sind solidarisch mit allen, die der zunehmenden Kriegspropaganda eine Absage erteilen und den Nazis entgegen treten wollen. Gemeinsam werden wir ihren geplanten Marsch durch Dortmund verhindern!" (Hier der Wortlaut des Aufrufs)