International

Zukunftdemonstration zum Auftakt des 15. Internationalen Pfingstjugendtreffens

09.05.11 - Das personenbezogene kommunale Wählerbündnis "Essen steht AUF" lädt zum Vorbereitungstreffen für die Zukunftsdemonstration zum 15. Internationalen Pfingstjugendtreffen ein. In dem Brief heißt es u.a.:
" ... als langjährige Unterstützer des Internationalen Pfingstjugendtreffens freuen wir uns, dass die traditionelle Zukunftsdemonstration am Pfingstsamstag diesmal in Essen stattfindet. (...)
Drei Monate nach der Atomkatastrophe von Fukushima (und damit gerade zum Auslaufen des Hinhalte-Moratoriums von Merkel) kann diese bundesweite Demonstration ein klares Signal aussenden:

Wir lassen uns von der Forderung nach einer sofortigen Stilllegung aller Atomanlagen weltweit und einem sofortigen Umstieg auf regenerative Energien nicht abbringen! Jedes Jahr Verzögerung birgt die Gefahr weiterer Katastrophen und lässt den Berg von Atommüll weiter anwachsen. Auch bei einem sofortigen Ausstieg aus der Kernenergie hat die Menschheit noch Jahrhunderte mit der Beseitigung ihrer Folgen zu tun.
Aber auch für alle anderen Themen, die die Zukunft der Jugend berühren, ist diese Demonstration eine Tribüne:

für den Kampf gegen die wachsende Kriegsgefahr und die zunehmende Präsenz der Bundeswehr an Schulen
für den Kampf gegen Jugendmassenarbeitslosigkeit, Lehrstellenmangel und Kinderarmut
für den Kampf um eine kostenlose Erziehung und Bildung vom Kindergarten bis zur Uni
für den Kampf gegen Faschismus, Rassismus und den Abbau demokratischer Rechte

Wir laden dazu zu einem ersten Vorbereitungstreffen am Samstag, 14. Mai um 16 Uhr in unsere Geschäftsstelle (Essen, Goldschmidtstr. 3) ein.

Auch wenn Ihr zu dem Treffen nicht kommen könnt, bitten wir Euch um kurze Rückmeldung, ob Ihr die Demonstration unterstützt, mit dazu aufruft."