International

21.05.11 - Afghanistan: Bundeswehr schoss scharf

Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr hat zugegeben, dass auch deutsche Soldaten am 18. Mai angebliche "Warnschüsse" auf demonstrierende Afghanen in der Stadt Talokan abgegeben haben. In einem Fall könne ein Treffer in Hals oder Kopf nicht ausgeschlossen werden. Bei Protesten gegen einen tödlichen Isaf-Einsatz zuvor waren mindestens 14 Demonstranten erschossen worden. In der letzten Tagen kam es dagegen immer wieder zu Demonstrationen hunderter Einwohner.