International

21.05.11 - Erneut 30 Tote bei Protesten in Syrien

Nach Angaben von Regimegegnern wurden gestern bei Protesten gegen die Assad-Regierung erneut mindestens 30 Demonstranten erschossen. Die meisten Opfer habe es in den Städten Homs und Maaret al-Numan gegeben. In das südlich von Aleppo gelegene Maarat al-Numan seien Panzer eingerückt. Im ganzen Land waren nach den Freitagsgebeten Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen, unter anderem auch in der Hauptstadt Damaskus.