Umwelt

24.05.11 - Japan: Elternprotest gegen Strahlendosis-Betrug

Hunderte von wütenden Eltern aus Fukushima zogen am Montag in Tokio vor das Bildungsministerium, um gegen eine Entscheidung zu protestieren, die die zulässige Strahlendosis für Schulkinder auf das 20-Fache angehoben hat. Konkret bedeutet das, dass Schulkinder der Strahlendosis ausgesetzt werden dürfen, die in Deutschland für Arbeiter in Atomkraftwerken besteht. Die Regierung begründet die Anhebung damit, dass drei Viertel aller Schulen in Fukushima über dem früher geltenden Wert von 1 Millisievert liegen und die Schulen geöffnet bleiben müssten.