Kurzmeldung

26.05.11 - China: Explosion bei Foxconn tötet drei Arbeiter

In einem Werk des weltgrößten Elektronikherstellers Foxconn im Südwesten Chinas ereignete sich eine Staubexplosien. 16 Beschäftigte wurden nach amtlichen Meldungen zum Teil sehr schwer verletzt. Davon sind bis heute drei gestorben. Das hochmoderne Werk war erst im Oktober mit einer Investition von 2 Milliarden Dollar eröffnet worden und produziert unter anderem den iPad für Apple.