Wissenschaft und Technik

01.06.11 - WHO bestätigt: Handys krebsauslösend

In einer Tagung von 31 Wissenschaftlern der Internationalen Agentur für Krebsforschung der Weltgesundheitsorganisation WHO wurden Studien zum Thema Mobilfunk-Immissionen bewertet. "Hochfrequente elektromagnetische Felder beim Einsatz von Mobiltelefonen sind möglicherweise krebserregend für den Menschen, bezogen auf ein erhöhtes Risiko für ein Gliom, eine bösartige Form von Hirntumor", erklärte nun die WHO. Wer mehr als eine halbe Stunde täglich das Handy benützt, habe ein 40 Prozent höheres Risiko, einen bösartigen Gehirntumor zu entwickeln.