Umwelt

30.05.11 - Demo in Santiago gegen Staudamm-Pläne

Am Samstag demonstrierten wieder Zehntausende Menschen in der chilenischen Hauptstadt Santiago gegen die Pläne, in Patagonien riesige Staudämme zur Energiegewinnung zu bauen. Die Veranstalter sprachen von bis zu 100.000 Beteiligten. Seit am 9. Mai eine Regierungskommission den Bau der Staudämme durch die Konzerne Endesa (Spanien) und Colbun (Chile) befürwortet hatte, breiten sich die Massenproteste aus, die große Landschaftszerstörung bedeuten.