International

08.06.11 - Neue "Gefahren" für die Weltwirtschaft?

In ihrem heute veröffentlichten "Wirtschaftsausblick" sieht eines der führenden Institute des internationalen Finanzkapitals "Inflations- und Überhitzungsgefahren" am Horizont. Es konstatiert eine sehr unterschiedliche konjuinkturelle Entwicklung der Länder. In manchen Schwellenländern Asiens und Lateinamerikas sei das Wachstum doppelt so hoch, als in den übrigen Industriestaaten. Als weit bedrohlicher für die Weltwirtschaft als "der Tsunami und seine Folgen in Japan sowie die politischen Umwälzungen in Nordafrika" wertet die Weltbank die "Inflation" vor allem der Rohstoff- und Nahrungsmittelpreise und die "Verschuldung der öffentlichen Hand".