Politik

11.06.11 - RWE-Chef droht mit Deindustrialisierung

RWE-Chef Jürgen Großmann droht angesichts der Regierungsbeschlüsse zum "Atomausstieg" mit der Abwanderung bedeutender Konzerne und Branchen. "Wenn die Politik weiter so konsequent die Zerstückelung der industriellen Energieerzeugung betreibt, werden wir bald auf ganze Industriezweige verzichten müssen", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Damit versucht der Konzern offenbar Druck gegen die Entscheidung der Regierung aufzubauen, die eine Reaktion auf die Anti-AKW-Proteste sind, aber selbst nur einen faulen Kompromiss darstellen.