International

"Herzliche Grüße zu Eurem bedeutenden und ermutigenden Festival"

11.06.11 - In einem Grußwort an das heute ebenfalls statt findende CENI-Frauenfestival in Dortmund sagte Monika Gärtner-Engel:

Liebe Frauen, Mädchen – Freundinnen und Genossinnen!

Ich bringe ich Euch herzliche Grüße zu Eurem bedeutenden und ermutigenden Festival! Zu allererst möchte ich Euch gratulieren zu den mutigen und erfolgreichen Massenkämpfen, als die türkische Regierung die Unterdrückung der kurdischen Kandidatinnen für die bevorstehenden Wahlen versuchte. In den Kämpfen kamen die Forderungen und Sehnsüchte der Massen nach Rechten und Befreiung zum Ausdruck. Eure mutigen Kandidatinnen sind Bestandteil, Gesicht und Stimme dieser Bewegung. Ihnen viel Erfolg!

Auf der Weltfrauenkonferenz im März in Caracas hörten wir von den Frauen aus 42 Ländern über die brutale Gewalt gegen Frauen in den unterschiedlichsten Formen: Massenvergewaltigung als Kriegswaffe, Frauenhandel, politische Gefangene, frauenfeindliche Ideologien und Praktiken ...

Gewalt gegen Frauen ist strukturell verankert in diesem imperialistischen System. Bestes Schlaglicht darauf ist der ehemalige Präsident des Internationalen Währungsfonds, Dominique Strauss-Kahn. Er meinte wohl, sich das Zimmermädchen brutal unterwerfen und sie demütigen zu können – genauso wie der Internationale Währungsfonds die Massen der Welt auspresst und unterwerfen will unter die Interessen der internationalen Übermonopole.

In vielfältigster Weise kämpfen die Frauen der Welt gegen diese Gewalt. Am kompliziertesten ist, dass sich der Sexismus des herrschenden Systems auch in einer sexistischen Denkweise unter der Masse der Menschen widerspiegelt, oft subtil – nicht so einfach zu erkennen. Doch auch das muss Gegenstand unseres Kampfes und unserer unerschrockenen Auseinandersetzung untereinander sein.

Die Weltfrauenkonferenz hat große Impulse gesetzt für den Zusammenschluss der kämpferischen Frauenbewegung auf der ganzen Welt. Wir hoffen sehr, dabei weiter und eng mit Euch zusammen zu arbeiten. Unter anderem wurden gemeinsame, miteinander verbundene Aktivitäten am 25. November, dem Tag der Gewalt gegen Frauen, beschlossen.

Ich wünsche Euch viel Freude, Erfolg und Inspiration aus dem heutigen Tag und möchte Euch alle herzlich einladen, morgen noch am 15. Internationalen Pfingstjugendtreffen in Gelsenkirchen teil zu nehmen – auf der Trabrennbahn, die Ihr ja gut kennt von einigen Festivals. Eine Umarmung für Euch alle!