International

"Puerta del sol " auf Kreta

(Korrespondenz), 09.06.11: Während unserer Ferien auf Kreta stießen wir auf dem Freiheitsplatz in Heraklion auf ein Protestcamp mit zahllosen Transparenten, Ständen und Zelten. Wir konnten dort mit zwei Jugendlichen über die Hintergründe sprechen.

Ausgehend von der Jugendrebellion in Spanien haben sie in mehreren griechischen Städten seit 25. Mai große Plätze besetzt. "Wir wollen echte Demokratie!" Weg mit der Regierungspartei und der reaktionären NeaDemokratia, aber auch weg mit IWF und EU. Sie berichteten uns, wie sie in ihrer selbständig organisierten Bewegung arbeiten: Jeden Abend gegen 21 Uhr kommen bis zu tausend Menschen auf den Platz, Jugendlche, Arbeiter, Migranten, Menschen aus der ganzen Bevölkerung. Zuvor machen sie einen Umzug mit Töpfen und Pfannen usw. durch mehrere Straßen. Es gibt ein offenes Mikrofon und Vernetzung mit Großbildschirm zu den anderen griechischen Städten wie Athen, Patras und Saloniki. Sie wollen nur dafür kämpfen, was bewusst von allen demokratisch beschlossen wird. Dass alle gleichberechtigt sind, ist ihnen sehr wichtig. Nazis sind vom Platz verbannt.

Es dürfen aber auch keine Parteien auftreten oder ihre Fahnen mitbringen. Es besteht ein grosses Misstrauen, vereinnahmt zu werden. Die revisionistsche KKE unterstützt diese Rebellion der Basis nicht. "Sie setzen mehr aufs Parlament", sagte einer. Wir haben mit ihnen darüber gesprochen, dass wir die Bedenken nachvollziehen können, dass Überparteilichkeit aber nicht das gleichberechtigte Auftreten von Parteien ausschließt. Uns fiel auf, dass der Platz pikobello sauber war. Sie erzählten uns, dass es Kommissionen für Reinigungsdienst, Kochen, für Kultur, Finanzen und Kommunikation gibt. Die KOE (Kommunistische Organisation Griechenlands), die gerade in unmittelbarer Nähe ein zweitägiges großes Festival veranstaltet, unterstützt diese Bewegung und arbeitet in ihr mit.

Tipp: Die neue „Rote Fahne“ erscheint mit dem Titelthema zu Griechenland und enthält u.a. ein Interview mit Errikos Finalis von der KOE.