Umwelt

15.06.11 - Werden Alt-AKWs doch wieder hochgefahren?

Heute geht das Atom"moratorium" zu Ende, mit dem die Merkel-Regierung nach dem GAU von Fukushima die vorübergehende Stilllegung der sieben ältesten AKW festlegte. Der beschlossene "Atomausstieg" tritt erst Mitte Juli in Kraft. Eon hat verkündet, Isar I und Unterweser nicht mehr ans Netz zu nehmen. RWE dagegen und EnBW haben sich dagegen noch nicht festgelegt, ob sie ihre alten Reaktoren bis Mitte Juli noch einmal hochfahren wollen. Vor Ende der Woche wollen sie sich dazu erklären.