International

16.06.11 - Tschechien: Streik im öffentlichen Transportsektor

Um Mitternacht sind in Tschechien die Eisenbahner landesweit in einen 24-Stunden-Streik gegen das Krisenprogramm der Regierung getreten. In den meisten Städten wird auch der Nahverkehr bestreikt. Erstmal ist auch die U-Bahn in Prag betroffen. Laut Gewerkschaften handelt es sich um den größten Streik seit 1989. Der Protest richtet sich gegen die Rentenreform, durch die Teile der Sozialversicherung in private Fonds ausgelagert und das Rentenalter erhöht wird. Auch im Gesundheitswesen soll der Eigenanteil massiv erhöht werden.