Umwelt

"Für einen sofortigen Atomausstieg!"

18.06.11 - Dazu heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der "Bürgerbewegung für Kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz" zum Atom- und Energiepaket der Bundesregierung:

"Und ist der beschlossene Ausstieg nun sicher? ... Gewiss ist, dass damit für weitere zehn Jahre Atommüll produziert wird, von dem kein Mensch weiß, wie er sicher gelagert werden kann. Weiterhin herrscht die Gefahr von kleinen und großen Atomunfällen durch marode Anlagen, Erdbeben, Hochwasser und Abstürzen. Das Geklüngel um den Atomkonsens ist vor allem ein Eiertanz der Regierungs- und Oppositionsparteien im Bundestag angesichts der klar geäußerten, öffentlichen Meinung: Viele 100.000 Menschen brachten in den letzten Wochen unmissverständlich zum Ausdruck, dass nun die schnellstmögliche Stilllegung aller Atomkraftwerke durchzusetzen ist. ...

Die Bürgerbewegung für Kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz e.V. spricht sich aus für einen sofortigen Atomausstieg. Die vorhandenen Kraftwerksüberkapazitäten betragen 40 Prozent und sind damit weit größer als die benötigten Reserven. Nur noch 10 Prozent des bundesdeutschen Stromes werden derzeit von den 9 am Netz verbliebenen AKW produziert. Durch geschickte Energieeinsparung und Management der produzierten Elektrizität, sowie der zeitweisen Nutzung von alten Kohle- und Gaskraftwerken ließen sich auch die 9 verbleibenden AKW sofort abschalten.

Ein Herauszögern bedeutet dem Druck der Energielobby nachzugeben und ihren Reingewinn von mehr als 1 Million Euro pro Tag pro abgeschriebenem AKW weiter zu erhöhen. Ein Herauszögern bedeutet, nicht aus den schrecklichen Folgen von Fukushima zu lernen und in Vergessenheit geraten zu lassen. Ein Herauszögern bedeutet ein lebensbedrohliches Risiko für Millionen von Menschen.

Lasst uns mutig zur Tat schreiten und in unserem Land ein Exempel statuieren – atomkraftfrei mit Herz und Hand."