International

Buchlesung Mehmet Desde: "Folter und Haft in der Türkei"

16.06.11 - "Amnesty International Türkei-Gruppe Berlin" und der "Flüchtlingsrat Berlin e.V." laden zu einer Buchlesung und Diskussion am Mittwoch, 22. Juni, mit der Schauspielerin Renan Demirkan sowie Mehmet Desde, dem Autor des kürzlich veröffentlichten Buchs "Folter und Haft in der Türkei - Ein Deutscher in den Mühlen der Willkürjustiz", ein. Dazu heißt es in der gemeinsamen Presseinformation:

"Mehmet Desde flog im Juni 2001 in die Türkei, um seinen Vater zu beerdigen. Von Beamten einer Antiterroreinheit wurde er dort verhaftet und vier Tage unter dem Vorwurf, Mitglied einer illegalen Organisation zu sein, festgehalten und gefoltert. Nach sechs Monaten Untersuchungshaft in einem Hochsicherheitsgefängnis kam er frei, durfte aber das Land nicht verlassen. Aufgrund durch Folter erzwungener Aussagen wurde er verurteilt. Die Prozesse zogen sich bis Mai 2007 hin.

Nach mehr als sechsjährigem Zwangsaufenthalt in der Türkei kehrte er schließlich im Oktober 2008 in seine Heimat Deutschland zurück. Seine Klage gegen die Türkei vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte hatte inzwischen Erfolg. Mit der Bundesrepublik Deutschland streitet er noch wegen der bestenfalls halbherzig zu nennenden Unterstützung ihres Staatsbürgers im Ausland.

Mehmet Desde und Renan Demirkan werden aus dem Buch lesen und über die Lage in der Türkei mit dem Publikum diskutieren."

Mittwoch, 22. Juni, 19:30 Uhr
im Haus der Demokratie und Menschenrechte, Robert-Havemann-Saal,
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin