Wissenschaft und Technik

24.06.11: Bei Tierversuchen Erfolge mit Impfstoff gegen Prostatatumore

Mit einem neuartigen Impfstoff ist es US-amerikanischen und britischen Medizinern im Tierversuch gelungen, Prostatatumoren vollständig zu zerstören. Die Wissenschaftler setzten gentechnisch veränderte Viren ein, die bei Mäusen eine ungewöhnlich starke Immunreaktion gegen die Krebszellen auslösten. Gesundes Gewebe blieb völlig verschont, starke Nebenwirkungen gab es nicht. Solche Impfviren könnten auch gegen andere Krebsarten eingesetzt werden, beispielsweise um den Erfolg einer Chemotherapie zu verbessern, schreiben die Forscher im Fachjournal „Nature Medicine“.