International

12.07.11 - Chile: 45.000 Bergarbeiter streiken gegen Privatisierung

Am Montag streikten in Chile bei Codelco, dem weltweit größten Kupferkonzern 45.000 Arbeiter für 24 Stunden gegen Pläne der Regierung Pinera, die staatlichen Codelco-Minen zu privatisieren und Arbeitsplätze zu vernichten. Es war der erste landesweite Streik bei Codelco seit Jahrzehnten. In der Hauptstadt Santiago kam es zu Straßenschlachten zwischen Bergarbeitern und der Polizei, als letztere die Demonstration auflösen wollte. Präsident Pinera hat in den vergangen Monaten massiv an Zustimmung verloren. Es gab Massenprotesten von Studenten und Schülern wegen des maroden Bildungssystems und Hunderttausende protestieren gegen geplante Staudämme in Patagonien.