Umwelt

Dortmunder Schüler gegen Atomkraft

Dortmund (Korrespondenz), 14.07.11: Über 300 vor allem junge Schülerinnen und Schüler haben gestern in der Dortmunder Innenstadt ihre Forderung nach sofortiger Abschaltung der Atomkraftwerke zum Ausdruck gebracht.

Trotz massiver Gegenwehr verschiedener Schulleitungen und Androhung von Repressionen waren sie von den verschiedenen städtischen Schulen gekommen. Aufgerufen hatte das Bündnis „Jugendaktion Abschalten sofort“ ein Zusammenschluss von Schülern, Studenten und Azubis. Die Polizei filmte die rebellierenden Jugendlichen, Zivilpolizisten wurden von den Demonstranten enttarnt. Die Dortmunder Montagsdemonstration nahm auch an der Demo teil und rief dazu auf, den Montag als Tag des Widerstandes zu nutzen. Das Bündnis hofft auf viele nachfolgende Jugendstreiks in ganz Deutschland und rief auch zum internationalen Widerstand gegen Atomkraft und für erneuerbare Energien auf.