Betrieb und Gewerkschaft

19.07.11 - Massive Reallohnverluste seit 2000

Die realen Nettolöhne von Geringverdienern sind seit der Jahrtausendwende stark gesunken. Das hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung berechnet. Bei Beschäftigten in den unteren Einkommensgruppen betrugen die Einbußen preisbereinigt 16 bis 22 Prozent. Im Durchschnitt aller Beschäftigten gingen die Nettogehälter preisbereinigt um 2,5 Prozent zurück. In der höchsten Einkommensgruppe gab es dagegen ein Plus von knapp einem Prozent.