International

21.07.11 - Unruhen in Malawi wegen Lebensmittelpreisen

Am Mittwoch kam es in dem südostafrikanischen Staat Malawi in mehreren Städten zu Unruhen und Straßenschlachten mit der Polizei, nachdem ein Bündnis aus 80 Organisationen landesweit zu Demonstrationen aufgerufen hatte. Die Menschen leiden unter den massiv steigenden Lebenshaltungskosten und der zunehmenden Unterdrückung durch die Regierung von Präösident Mutharika. Dieser versuchte in den vergangenen Monaten, die Presse und alle Kritik an den Zuständen zu unterdrücken.