Wirtschaft

22.07.11 - "Jobwunder" durch Leiharbeit und Befristungen

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts stieg die Anzahl von Arbeitsplätzen in der Bundesrepublik innerhalb eines Jahres um 322.000 auf 30,9 Millionen. Rund drei Viertel dieses Anstiegs gehen auf die Zunahme der Zahl der Leiharbeiter, Teilzeitjobber und befristet Beschäftigter zurück, die in der Regel niedrigste Löhne erhalten. Sie stieg im gleichen Zeitraum um 243.000 auf 7,84 Millionen an. 38 Prozent des Jobanstiegs machen befristete Arbeitsverhältnisse aus, 57 Prozent Leiharbeiterstellen.