Politik

22.07.11 - Kritik am "Stresstest" zu "Stuttgart 21"

Der sogenannte "Stresstest" habe sich "zum 'Weichspüler' für ein untaugliches Bahnbetriebskonzept" entwickelt, so der Sprecher des "Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21", Hannes Rockenbauch. Erwartungsgemäß hat gestern das Schweizer Institut SMA ein der Bahn passendes Ergebnis präsentiert. In einer Presseerklärung des Bündnisses vom 21. Juli heißt es dazu unter anderem, eine "Vielzahl an fachlichen Mängeln und Schwachpunkten des Stresstests" hätte "eine korrekte Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Stuttgart 21 unmöglich" gemacht (gesamte Presseerklärung unter www.bei-abriss-aufstand.de).