Betrieb und Gewerkschaft

Daimler: "Stoßstange" deckt Verlagerungspläne auf

Stuttgart (Korrespondenz), 20.07.11 - In der heute erschienenen Extra-Ausgabe der Kollegenzeitung „Die Stoßstange“ für das Werk Daimler Untertürkheim werden Pläne des Vorstands für die Verlagerung von Produktion aus dem Werk Untertürkheim aufgedeckt.

Laut „Stoßstange“ hätte das nach den Plänen der Geschäftsleitung noch vor den 125 Jahre Daimler-Feierlichkeiten still und leise mit dem Betriebsrat vereinbart werden sollen. Die Stoßstange verlangt die Offenlegung dieser Pläne und die Möglichkeit für die Belegschaft, darüber zu beraten und eine Entscheidung zu treffen, wie sie dazu steht. Das geht auch alle Arbeiter im ganzen Konzern an. Es kann nicht sein, dass sich die Standorte gegeneinander ausspielen lassen, indem sie sich,teilweise auf Kosten anderer Beschäftigungsgarantien zusagen lassen und dafür Arbeitsplatzvernichtung hinnehmen. Das ist auch nicht im Sinne der Zukunft der Jugend!