International

25.07.11 - Genua: 30.000 erinnern an G8-Polizeiterror

Am Samstag demonstrierten 30.000 Menschen in der norditalienischen Stadt Genua unter der Losung "Wahrheit und Gerechtigkeit für Genua". Sie erinnerten an den brutalen Polizeieinsatz vor zehn Jahren, als der junge G8-Gipfel-Gegner Carlo Giuliani von der Polizei erschossen worden war. Während der Proteste gegen den G8-Gipfel waren Dutzende Menschen verprügelt und zum Teil schwer verletzt worden. Bis heute sind die Hintergründe nicht geklärt und die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft gezogen worden.