Politik

27.07.11 - Razzia gegen Faschisten in Baden-Württemberg

Bei einer Razzia gegen Angehörige der faschistischen Gruppe "Standarte Württemberg" sind in dem Bundesland 21 Wohnungen und Gartengrundstücke durchsucht worden. Ihr erklärtes Ziel war es, "Ausländer" aus Deutschland zu vertreiben. Die 18 Betroffenen werden von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beschuldigt, eine kriminelle Vereinigung gebildet sowie gegen das Waffen- und das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben.