International

05.08.11 - Ermittlungen auch gegen neue IWF-Chefin

Gegen Christine Lagarde, die Nachfolgerin des wegen Vergewaltigungsverdachts angeklagten Ex-IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn wird von der französischen Staatsanwaltschaft ermittelt. In ihrer Zeit als Wirtschafts- und Finanzministerin hatte sie dafür gesorgt, dass der Geschäftsmann Bernard Tapie in einem Schiedsverfahren gegen eine staatliche Bank einschließlich Zinsen 400 Millionen Euro Entschädigung kassiert hat. Nun erwartet sie deshalb ein Verfahren wegen Amtsmissbrauchs und Veruntreuung von Steuergeld.