Wirtschaft

06.08.11 - E.on will 10.000 Arbeitsplätze vernichten

Deutschlands größter Energiekonzern E.on will weltweit rund 10.000 Arbeitsplätze vernichten. Das sind mehr als zehn Prozent der gesamten Belegschaft. Ein Drittel davon soll in Deutschland abgebaut werden. Demagogisch werden die Arbeitsplatzvernichtungspläne unter anderem mit dem von der Regierung beschlossenen "Atomausstieg" begründet. Vor dem Hintergrund des verschärften internationalen Konkurrenzkampfs planen die Energiekonzerne jedoch schon seit längerem weitgehende Umstrukturierungen.