International

10.08.11 - Massendemos in Chile für bessere Bildung

Am Dienstag gab es in Chile wieder Massendemonstrationen gegen Präsident Pinera und für ein besseres Bildungssystem. Allein in der Hauptstadt Santiago gingen bis zu 150.000 Menschen auf die Straße. Neben Studenten, Schülern und Lehrern beteiligten sich auch Bergarbeiter aus den Kupferminen und Beamte. Die Polizei nahm nach Straßenschlachten erneut Hunderte Demonstranten fest. In Chile  sind fast alle Oberschulen und Universitäten kostenpflichtig. Seit Monaten sind viele Schulen und Hochschulen besetzt.