Umwelt

18.08.11 - Neue Belege: Fukushima-GAU nach Beben

Arbeiter des Atomkraftwerks in Fukushima haben berichtet, dass der Boden unter der Anlage bereits durch das Erdbeben aufgerissen und so radioaktiver Dampf entwichen sei. Dr. Robert Jacobs vom "Hiroshima Peace Institute": "Es gibt eine Menge Beweise, die zeigen, dass in Reaktor Nummer 1 bereits vor der Tsunami-Katastrophe eine Kernschmelze stattfand. Wenn die Kernschmelze also nicht durch den Tsunami, sondern durch ein Erdbeben der Stärke 9 ausgelöst worden ist, dann ist die Zuverlässigkeit und die Sicherheit aller Reaktoren generell in Frage zu stellen."