Politik

Gleich zwei Demonstrationen gegen "Stuttgart 21" am Freitag

Stuttgart (Korrespondenz), 20.08.11: Um 16 Uhr startete am Nordflügel des Hauptbahnhofs ein Schweige-Protestmarsch gegen die Hausdurchsuchungen bei den Journalisten von "CAM21" ("rf-news" berichtete). Vor der Staatsanwaltschaft Stuttgart in der Neckarstraße forderte der Veranstalter Dominik Dörr unter anderem die Herausgabe des beschlagten Videomaterials und prangerte an, dass Zeugen als Täter angeklagt werden. Von der Grünen-SPD Regierung forderte er die Einstellung sämtlicher Verfahren gegen "S21"-Gegner.

Die 300 Teilnehmer der Kundgebung unterstrichen dies mit Sprechchören wie "Wir lassen uns nicht kriminalisieren!" Sie zogen danach weiter am Landtag vorbei zum Schlossplatz.

Dort startete eine zweite von den Parkschützern organisierte Demonstration mit rund 5.000 Teilnehmern zur SPD-Zentrale. Am nächsten Freitag, dem Jahrestag des Abrisses des Nordflügels, findet die nächste Großdemonstration gegen "Stuttgart 21" statt.