Politik

Solidarität mit dem Stuttgarter Antifaschisten Chris!

Stuttgart (Korrespondenz), 25.08.11: Am Donnerstag, dem 4. August 2011 wurde ein Antifaschist in Stuttgart morgens auf dem Weg zum Bäcker verhaftet. Seither sitzt er in Untersuchungshaft in der JVA Stuttgart-Stammheim. 

Der Angeklagte beteiligte sich an den Aktivitäten gegen das von der "Bürgerbewegung PAX Europa" und "PI-News" geplante "islamkritische Wochenende" vom 2.-5. Juni 2011 in Stuttgart. Zusammen mit anderen Aktivisten besetzte er friedlich, noch bevor die auf dem Schlossplatz stattfindende rassistische Kundgebung beginnen konnte, die Bühne der Veranstalter. Für diese symbolische Aktion sollen die Beteiligten teuer bezahlen: Der jetzt Angeklagte sowie drei weitere Menschen mussten nach der Festnahme auf der Bühne im Krankenhaus behandelt werden. Mindestens ein Dutzend weitere kamen hinzu, als die Polizei brutal gegen mehrere hundert Antifaschisten vorging. Nun wird dem Angeklagten vorgeworfen, in diesem Zusammenhang einen Polizeibeamten leicht verletzt zu haben. 

Die Kreisleitung Stuttgart und der Landesverband Baden-Württemberg der MLPD erklären sich uneingeschränkt solidarisch mit dem Antifaschisten Chris und fordern seine sofortige Freilassung! Keine Kriminalisierung von Antifaschisten!
Für ein sofortiges Verbot aller faschistischen Organisationen!

Am 2. September um 9.00 Uhr findet vor dem Amtsgericht Stuttgart der Prozess gegen den Angeklagten statt.