Betrieb und Gewerkschaft

05.09.11 - Ilona Kolberg kämpft weiter um Wiedereinstellung

Ilona Kolberg kämpft, mit Unterstützung des Solidaritätskreises, seit 2008 um ihre Wiedereinstellung, nachdem Conti ihr nach 20 Jahren Betriebszugehörigkeit, krankheitsbedingt gekündigt hatte. Ilona gilt als kämpferische Kollegin, die nicht aufgibt und durch Repressalien einschüchtern ließ. Der Prozesstermin vor dem Dortmunder Arbeitsgericht, Ruhrallee 1-3, soll endgültig am Dienstag, den 6. September 2011, um 12.45 Uhr stattfinden. Der Solidaritätskreis ruft zu einer Kundgebung vor dem Arbeitsgericht ab 11.45 Uhr auf.