Politik

13.09.11 - Berliner Polizei schützt faschistische Demo

Die Berliner Polizei hat den Veranstaltungsort einer NPD-Kundgebung am Sonntag geheim gehalten. Rund 120 NPD-Faschisten hatten ungestört auf dem Alexanderplatz ihre Wahlkampfveranstaltung abhalten können, vom Staatsapparat stundenlang durch Absperrungen weiträumig geschützt. Anfragen der Antifaschisten und der Presse nach dem Versammlungsort wurden von der Polizei bewusst ignoriert. Dies ist bereits das zweite Mal, dass die Berliner Polizeipräsidentin auf diese Weise Faschisten schützt.