Politik

16.09.11 - Berliner Regierung weiter im Streit

Während Kanzlerin Angela Merkel gestern demonstrativ die Koalition aufgefordert hatte, alles zu "unterlassen" was den Euro-Währungsverbund schwäche, hat Bundesverkehrsminister Ramsauer aus der CSU "harsche Kritik am geplanten Euro-Rettungsmechanismus ESM" geübt. Er widersprach Merkel mit den Worten, dass ein Ausstieg Griechenlands aus dem Euro "kein Weltuntergang" sei (laut "Handelsblatt" von heute). Vizekanzler Philipp Rösler (FDP) erklärte bei der Wahlkampfabschlusskundgebung der FDP in Berlin in Richtung Kanzlerin, zu Europa stehen bedeute "auch kritische Fragen zuzulassen". Heute bemühte sich Regierungssprecher Steffen Seibert, die Wogen zu glätten. Er sagte, "die Kanzlerin arbeite mit Vizekanzler Rösler (FDP) gut und vertrauensvoll“ zusammen.