Politik

Herbstdemonstration gegen die Regierung am 17. September in Berlin

15.09.11 - "Flagge zeigen gegen Sozialabbau und Abbau demokratischer Rechte ...", so beginnt eine aktuelle Pressemeldung der Homepage der bundesweiten Montagsdemobewegung. Weiter heißt es dort:

"Die Wirtschafts- und Finanzkrise verschärft sich in den letzten Wochen dramatisch. Die sogenannten 'Rettungsschirme' und damit verbundenen Krisenprogramme, die zur Abwendung von Staatspleiten in mehreren EU-Ländern beschlossen werden, erwiesen sich in immer kürzeren Abständen als nicht ausreichend. Immer mehr wird deutlich, dass nicht vor allem um Fehler einzelner Regierungen, Vorstände, Banker und Manager geht, sondern dass die finanziellen als auch die wirtschaftlichen Probleme systembedingt hausgemacht sind. (...)"

Die Pressemitteilung schließt mit dem Aufruf: "Flagge zeigen heißt es deshalb auch auf der diesjährigen bundesweiten Herbstdemonstrationen am 17.09.2011 in Berlin. Bündeln wir deutschlandweit und über die Ländergrenzen hinweg unseren Widerstand gegen die Krisenprogramme der Regierung(en).

Aktiver Widerstand gegen die Zerstörung der Lebensgrundlagen der Menschheit! Für mehr demokratische Rechte und Freiheiten! Weg mit der Rente mit 67! Weg mit dem Sozialabbau! Sofortiges Ende der Kriegseinsätze! Sofortige Stilllegung aller Atomkraftwerke weltweit! Für internationale Solidarität und Zusammenhalt!

Heraus zur 8. Herbstdemonstration gegen die Regierung in Berlin am 17. September 2011!"

Auftaktkundgebung: 11.00 Uhr, Alexanderplatz
Schlusskundgebung: 14.30 Uhr, Alexanderplatz

Weitere Informationen unter www.bundesweite-montagsdemo.com