Betrieb und Gewerkschaft

28.09.11 - Ärztewarnstreiks an Uni-Kliniken

Bis zu zwei Stunden haben rund 1.300 Ärzte an den Universitätskliniken in Düsseldorf, Essen, Freiburg, Tübingen und Ulm gestern und heute die Arbeit niedergelegt. Bei den derzeitigen Tarifverhandlungen zwischen der "Tarifgemeinschaft deutscher Länder" und dem "Marburger Bund" fordert dieser für die bundesweit 20.000 Ärzte an 23 Unikliniken fünf Prozent mehr Gehalt. Außerdem sollen höhere Zuschläge für Nacht- und Feiertagsarbeit durchgesetzt werden.