Wissenschaft und Technik

29.09.11 - Studie: Geringeres Sterberisiko durch Sport

Eine Studie des Zentrums für Sportwissenschaft der Universität Wien mit 1,3 Millionen Teilnehmern zeigt: Bei leicht bis mäßig intensiven Alltagsaktivitäten von einer Stunde pro Woche reduzierte sich die Gesamtsterblichkeit um 4 Prozent. Bei mäßig intensiven Freizeitaktivitäten wie Nordic Walking, Tanzen, Radfahren und Wandern bereits um 6 Prozent und bei intensiverem bzw. ausdauerndem Sport wie Laufen, Tennis und Ballsportarten um 9 Prozent. Bei 300 Minuten sportlicher Betätigung pro Woche betrug die Risikoreduktion im Fall mäßig intensiver Bewegung 19 Prozent und bei höher intensivem Ausdauertraining 39 Prozent.