Betrieb und Gewerkschaft

Streik gegen Niedriglöhne bei Delipapier

Sachsen-Anhalt (Korrespondenz), 29.09.11: Am Montag, den 26. September, stand die Arbeit still bei Delipapier in Arneburg bei Stendal. Mit einem Warnstreik forderten die 260 Beschäftigten den Anschluss an den Flächentarif Papier Ost. Der Tarifkampf zieht sich schon Monate hin.

Er wurde gemeinsam begonnen mit der Belegschaft des benachbarten Zellstoffwerkes, das auch den Grundstoff für Delipapier liefert. Die 600 Zellstoffwerker waren es leid, dass sie seit Inbetriebnahme 2006 keine Lohnerhöhungen erhalten hatten.

Mit mehreren Warnstreiks hatten sie Erfolg! Bis 2015 soll ihr Lohn von 70 Prozent des Flächentarifs auf Tarifniveau steigen. Bei Delipapier liegen die Löhne bei 8 Euro pro Stunde brutto! Trotz Arbeit im Mehrschichtbetrieb muss mancher über Hartz IV noch aufstocken. 10,42 Euro ist der niedrigste Lohn im Flächentarif. Die IG BCE hat im Oktober weitere Kampfmaßnahmen angekündigt, falls sich nicht endlich auch bei Delipapier etwas bewegt.