International

04.10.11 - Neues "iPhone" für 80 Cent Stundenlohn

Heute wird ein neues "iPhone" von Apple präsentiert. In einem Bericht der in Hongkong beheimateten Gruppe SACOM (Students and Scholars Against Corporate Misbehaviour) wird über die Arbeitsbedingungen im "iPhone"-Werk des Apple-Auftragsherstellers Foxconn berichtet, dass dort acht Stunden Schichten im Stehen, oft ohne Pause, erzwungen werden. Die Aufseher schreien die jungen Frauen an und bedrohen sie. Bis zu 80 Überstunden musste eine 19-jährige Arbeiterin pro Monat leisten. Dabei herrscht ein Sprechverbot. Der Basislohn liegt umgerechnet bei 157 Euro pro Monat. Ausgezahlt werden inklusive Überstunden und abzüglich Wohnheimkosten 209 Euro. Damit liegt der Stundenlohn bei rund 0,80 Cent.